Steuervorteile

Beim Abschluss einer Rürup Rente kommt man in den Genuss von steuerlichen Vorteilen. So wurde im Alterseinkünftegesetz beschlossen, dass alle Beiträge die in eine Basisversorgung investiert werden schrittweise von der Steuer freigestellt werden. Als Basisversorgung gelten derzeit die gesetzliche Rentenversicherung, die berufsständischen Versorgungswerke und die Rürup- bzw. Basisrente.

Im Jahr 2025 sind 100% der Beiträge steuerlich abzugsfähig! 

Die steuerlichen Vorteile steigen bis zum Jahr 2025 schrittweise um jeweils 2% pro Jahr auf 100% an. Begonnen wurde im Jahr 2005 mit 60%. Im Jahr 2009 können schon 68% der Beiträge steuerlich angesetzt werden. Allerdings gibt es eine jährliche Höchstgrenze von 20.000 Euro für Alleinstehende und 40.000 Euro für Verheiratete. Diese Höchstgrenze bezieht sich auf die Summe aller Basisversorgungen. Liegt der Beitrag eines Arbeitnehmers für die gesetzliche Rentenversicherung beispielsweise bei 9.000 Euro so können noch weitere 11.000 Euro steueroptimiert in die Rürup Rente investiert werden.

Durch diese steuerlichen Vorteile ist die Rürup Rente besonders für alle gut verdienende Arbeitnehmer und auch für Selbständige interessant. Deshalb gilt, je höher der persönliche Grenzsteuersatz, desto höher auch die steuerlichen Vorteile beim Abschluss einer Rürup Rente.

Hier gelangen Sie zurück zur Übersicht

Jetzt Vergleichen

Rürup Rente Vergleich anfordern

BKI Newsletter




* Pflichtfeld

Link setzen bei:


BK Infoportale Logo